Erhöht sich die Luftfeuchtigkeit durch die Nutzung eines Kondenstrockners?

Möchte man feuchte Wäsche in der Wohnung trocknen, so eignet sich am besten ein Wäschetrockner. Lässt man die Kleidung lediglich an der Luft trocknen, nimmt die aufgeheizte Wohnungsluft die Feuchtigkeit der Wäsche automatisch auf, wodurch die Luftfeuchtigkeit ansteigt. Die Bildung von Schimmel lässt dann nicht lange auf sich Warten.

Um feuchte Räume gar nicht erst entstehen zu lassen, sollte daher zum Trocknen der Wäsche möglichst ein elektrischer Trockner verwendet werden. Hierbei stehen unterschiedliche Wäschetrockner zur Verfügung. Es gibt sowohl Ablufttrockner als auch Wärmepumpentrockner sowie Kondensationstrockner. Anstatt die Kleidung an der Luft trocknen zu lassen, können entsprechende Geräte verwendet werden.

Zum Kondenstrocker-Test

Wie sich die Luftfeuchtigkeit durch Wäschetrockner verändert

Ein Wäschetrockner stellt im Alltag ein optimales Gerät für den Haushalt dar. Wird zum Wäschetrocknen ein Ablufttrockner verwendet, so muss in dem entsprechenden Raum eine Möglichkeit bestehen, um die Abluft ins Freie zu leiten. Dies ist einerseits von großem Vorteil, weil sich durch diesen Vorgang die Luftfeuchtigkeit im Raum nicht erhöht. Da das Ableiten jedoch nicht immer möglich ist, bieten Kondenstrockner eine ideale Alternative. Ein Kondenstrockner sammelt die Feuchte aus der Wäsche in einem speziellen Kondensationsbehälter. Hierdurch ist solch ein Trockner wunderbar leicht zu handhaben. Allerdings erhöht sich auch die Luftfeuchtigkeit im Raum, weshalb ein permanentes Lüften unumgänglich ist. Um die feuchte Wäsche zu trocknen, verwendet der Kondenstrockner einen warmen Luftstrom. Die hieraus resultierende Feuchtigkeit wird jedoch nicht in den Raum abgelassen, sondern in einem Behälter gesammelt. Hier bildet sich aus der feuchten Luft Wasser, welches sich absetzt und nach dem Trocknungsvorgang ausgeschüttet werden kann. Ein Wärmepumpentrockner arbeitet ähnlich wie der Kondensationstrockner. Einziger Unterschied ist, dass er die feuchte und warme Luft im Trockner abkühlt. Die Auswirkung allerdings ist enorm: Nutzt man einen Trockner mit Wärmepumpe, wird die Luftfeuchtigkeit im Raum nicht beeinflusst.