Wozu benötigt man bei einem Kondenstrockner einen Abluftschlauch?

Wäschetrockner gibt es in verschiedenen Versionen, die jeweils auf einer unterschiedlichen Technik und Funktionsweise beruhen. Eine Version des Trockners ist der sogenannte Ablufttrockner. Dieser verdankt seine Bezeichnung dem Umstand, dass er die feuchte Luft, die er zuvor der Wäsche entzogen hat, über einen Schlauch oder eine fest angebrachte Leitung ins Freie leitet. Ein solcher Abluftschlauch ist notwendig, da sonst die feuchte Luft nicht aus dem Trockner gelangen könnte und für das entstehende Kondenswasser – wie etwa bei einem Kondenstrockner – ein extra Behälter vorhanden sein müsste, in den das Wasser hineingepumpt werden kann. So ein Behälter muss regelmäßig manuell geleert werden, weshalb ein Wäschetrockner mit Abluftschlauch unterm Strich weniger Arbeit macht.
Ein Abluftschlauch besteht in der Regel aus einer in eine dünne Plastikfolie eingeschweißten flexiblen Metallspirale, die einen Durchmesser von 8 bis 10 cm hat. Die Länge des Schlauchs liegt meistens unter drei Metern. Außerdem ist es wichtig, dass der Schlauch ein leichtes Gefälle von ca. 2° aufweist, damit sich das Kondenswasser nicht ansammeln und immer ungehindert aus dem Trockner abfließen kann.

Zum Kondenstrocker-Test

Höhere Effizienz bei geringerem Energieverbrauch

Ein weiterer Vorteil eines Abluftschlauchs ist, dass er neben der feuchten Luft auch feine Flusen, die sich beim Trocknen von der Wäsche lösen können, absaugt und ins Freie leitet. Diese können sich nämlich mit der Zeit im Trockner ablagern und so dessen Effizienz einschränken, was zu schlechteren Ergebnissen und einem höheren Energieverbrauch führen kann. Darüber hinaus verbrauchen Ablufttrockner auch weniger Energie als Kondenstrockner, im Durchschnitt etwa 10 Prozent. Den niedrigen Energieverbrauch von einem Wärmepumpentrockner, der beim Trocknen nur etwa halb so viel Strom verbraucht wie ein Kondens- oder Ablufttrockner, erreichen aber auch sie nicht. Allerdings saugt der Abluftschlauch mit der feuchten Luft auch die in ihr enthaltene Wärme ab, die somit verloren geht und nicht wie beim Kondenstrockner in den Aufstellungsraum abgegeben und somit als Heizluft genutzt werden kann.
Wäschetrockner mit Abluftschlauch werden von zahlreichen Herstellern wie etwa Bosch oder Siemens angeboten und sind in verschiedenen Preisklassen erhältlich. Die Abluftschläuche können bei Bedarf einzeln nachbestellt werden.